Ambulant betreutes Wohnen Herne /Wanne-Eickel

Ambulant betreutes Wohnen Herne/Wanne-Eickel

Hilfe zu Hause

Alkohol- und medikamentenabhängige Menschen mit langer Suchtgeschichte brauchen besondere Hilfe und Unterstützung.
Viele von ihnen haben durch die Erkrankung die Fähigkeit verloren, Alltagsprobleme zu bewältigen.

Hier hilft das Betreute Wohnen. Es ist eine Form der längerfristigen intensiven Begleitung, die auf der persönlichen Beziehung zwischen Mitarbeiter und Betreutem basiert.

Neben Hausbesuchen und Einzelgesprächen gibt es Gruppenarbeit und Hilfen zu Freizeitangeboten. Der intensive persönliche Kontakt hilft den Betroffenen dabei, allmählich wieder eigenständig den Lebensalltag zu meistern.

Unsere Angebote

Die einzelnen Hilfsangebote des Betreuten Wohnens richten sich nach den individuellen Bedürfnissen der betroffenen Menschen.

Dazu können gehören:

  • Ärztliche Versorgung
  • Finanzielle Sicherung des Lebensunterhalts
  • Entschuldung
  • Erhalt oder Beschaffung eines Arbeitsplatzes
  • Erhalt oder Beschaffung einer Wohnung
  • Wiedererlernen lebenspraktischer

Fähigkeiten (z.B. Hygiene, Ernährung, Versorgung mit Lebensmitteln)

  • Strukturierung des Tages
  • Umgang mit Krisensituationen
  • Überwindung von sozialer Isolation

Ziel

Die Mitarbeiter des Betreuten Wohnens arbeiten bei jedem einzelnen Klienten nach einem Hilfeplan.
Darin werden sowohl die Ziele als auch die einzelnen Hilfsmaßnahmen gemeinsam mit dem Suchtkranken festgelegt.

Ziele können sein:

  • Vermeidung von Heimeinweisungen
  • Ausschaltung von gesundheitlicher Gefährdung
  • Vermeidung von Wohnungslosigkeit
  • Psychische Stabilisierung durch soziale Anbindung
  • Aufarbeiten der persönlichen Suchtgeschichte
  • Leben ohne Suchtmittel
  • Schaffung psychischer Stabilisierung durch soziale Anbindung

Voraussetzungen

Aufnahme in das Betreute Wohnen finden suchtkranke Menschen, die bereit sind, mit den zuständigen Mitarbeitern zu kooperieren und von diesen unter einer festen Adresse aufgesucht werden können.

Das Betreute Wohnen ist eine Leistung der Sozialhilfe. Die Finanzierung ist durch das Sozialhilfegesetz (§ 53, 54 SGB röm. 12) geregelt.

Für die Bewilligung durch den überörtlichen Sozialhilfeträger ist ein formaler Antrag notwendig.
Unterstützung dabei bieten die Mitarbeiter des Betreuten Wohnens.

Kontakt

Diakonie Wanne Eickel
Dorstener Str. 490 – 44653 Herne

Montag – Freitag
08.30 – 16.00 Uhr

Tel:  023 25 - 97 18 - 13 (Sekretariat)

Fax: 023 25 - 97 18 - 20

www.diakonie-wanne.de
suchtberatung@diakonie-wanne.de

Wir sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen:

Buslinien: 312
Haltestelle: Heinitzstraße

Buslinien: 323
Haltestelle: Dorstener Straße/ Rathausstraße