Quartierentwicklung

Das neue Team für Quartierentwicklung in Castrop-Rauxel –  Ickern hat die Arbeit aufgenommen

 

 

Nach den Quartierentwicklungsprojekten für Altenhöfen/Herne-Süd und Herne – Crange, unter Leitung von Stephan Chilla, haben wir nun seit Beginn dieses Jahres ein neues Quartierentwicklungsprojekt in Castrop-Rauxel im Stadtteil Ickern gestartet. Dies war möglich dank einer Förderung der Stiftung Wohlfahrtspflege.

 

Das Team – Stephan Chilla, Anette Pehrsson und Rolf Wöhlke – ist aktuell  damit beschäftigt, das Quartierbüro in der Stettiner Straße 2 in Ickern einzurichten und zukünftige Veranstaltungen und Projekte zu planen.

 

Das Quartierentwickler-Team freut sich auf die neue Aufgabe: „Unsere Planung läuft auf Hochtouren. Wir entwickeln derzeit Projekte zur Nachbarschaftshilfe und zur Vernetzung und Unterstützung der Bewohner des Stadtteils. Wir hoffen, dass wir sie in naher Zukunft umsetzen können und viele Menschen – generationenübergreifend – in Ickern sich beteiligen und einbringen werden. Alle gemeinsam können wir das Zusammenleben im Quartier Ickern lebenswerter gestalten. Vor allem die älteren Mitbürger wollen wir unterstützen und ihnen mit Hilfe eines stabilen Netzwerks ermöglichen, solange wie möglich in ihrer eigenen Wohnung und der vertrauten Umgebung leben zu können.

Durch die Corona-Pandemie und die damit verbundene Kontaktsperre und die Abstandsregeln ist unsere Arbeit natürlich jetzt erschwert und nur eingeschränkt möglich. Aber wir lassen uns davon nicht entmutigen. Die Arbeit geht weiter. Gerade jetzt werden wir  gebraucht.

 

 

Stephan Chilla M.A., Anette Pehrsson M.A., Rolf Wöhlke

 

 

Büro für Quartierentwicklung in Ickern

Diakonisches Werk im Kirchenkreis Herne

 

Stettiner Straße 2

44581 Castrop-Rauxel

 

Telefon: 023 05 – 70 44 880 und 70 44 881

E-Mail: qeickern@diakonie-herne.de