Neuigkeiten – Beratung

Nachdem im Zuge der Covid-19-Pandemie die Beratungsstellen des Diakonischen Werks Herne zeitweise nur telefonisch erreichbar waren, ist nun ein persönlicher Kontakt – unter Einhaltung der gebotenen Sicherheitsstandards – wieder möglich. Nach vorheriger telefonischer Absprache, können individuelle und persönliche Beratungsgespräche vereinbart werden. Die Kontaktdaten finden Sie in der jeweiligen Rubrik auf dieser Seite.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Erzählcafé „Zeitreise“ im Diakonischen Werk Herne

am 16. April 2020 abgesagt

 

 

Leider kann das nächste Erzählcafé am 16. April 2020 mit Monsignore Reinhard Hörmann als Erzähler zum Thema Beruf und Berufung nicht stattfinden, dieses Mal bleiben unsere Stühle also leer.

Alle Veranstaltungen sind bis einschließlich zum 03. Mai 2020 abgesagt, um das Infektionsrisiko durch COVID-19 zu minimieren bzw. einzudämmen.

Aber: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Anette Pehrsson und Stephan Chilla laden Sie bereits jetzt herzlich für den 18. Juni 2020 zum Erzählcafé ein, in der Hoffnung, dass bis dahin die Krise überwunden ist und Veranstaltungen wieder möglich sind. Eine gesicherte Prognose gibt es allerdings dafür noch nicht. Das Diakonische Werk wird rechtzeitig über den aktuellen Stand informieren.

 

 

 

Es grüßen Sie herzlich

Anette Pehrsson und Stephan Chilla

Aktuelle Information Beratungsstellen – 16.03.2020

Vor dem Hintergrund der pandemischen Ausbreitung von Covid-19, möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass unsere Beratungsstellen telefonisch erreichbar sind. Die Kontaktdaten finden Sie unter der jeweiligen Rubrik auf dieser Homepage. Die offenen Sprechstunden sowie die betreuten Selbsthilfegruppen der Suchtberatung werden bis zum 20.04.2020 ausgesetzt.

Venimus – vidimus – stupebamus

Wir kamen, sahen und staunten…

nicht schlecht über das, was das Quartiersfest des Diakonischen Werks in Herne am 6.7. aus akrobatischer, architektonischer und gemeinschaftlicher Sicht zu bieten hatte und auch künftig haben wird. Das rauschende Quartiersfest war ein Highlight im Jahreskalender und markierte die feierliche Einweihung der neuen Stadtteilbegegnungsstätte in Herne Crange. Ab sofort steht der lichtdurchflutete Innenbereich des  neu gestalteten Diakonischen Zentrums Crange allen Interessenten offen. Im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Bewegungsangebote werden vielleicht auch wieder akrobatische Höchstleistungen vollbracht. Ein Muss sind sie freilich nicht, denn der Lichthof lädt aufgrund seiner schieren Anmutung auch zum gepflegten Müßiggang ein.